Artikel
FONT SIZE :
fontsize_dec
fontsize_inc

Die Auswirkungen von Saccharin

Wir Saccharin als der ideale Ersatz für Zucker, aber die Wirkung dieses Produktes auf unsere Gesundheit viel gesprochen wird. Deshalb ist unsere Website wir die Risiken des Verzehrs von zu viel adressieren.

Saccharin ist der beliebteste Zuckerersatz, das wir verwenden, wenn wir Kaffee, Säfte versüßen wollen und sogar Nachspeisen, aber ohne alle Kalorien Aufnahme als Tafelzucker hat. Doch seit seiner Gründung gab es viele Gerüchte über die Auswirkungen auf die Gesundheit gewesen Saccharin.

In den 70er Jahren eine Studie, die zeigt, dass die Verabreichung von Saccharin in Mäusen Blasenkrebs führen könnten durchgeführt wurde, aber mit den Jahren begann diese Produkte basierte Verbindungen wie Aspartam oder Sorbitol kommerzialisiert werden, die in Theorie sagt uns, dass sie für den menschlichen Verzehr sicher sind, obwohl der Verdacht, dass die Wahrscheinlichkeit von Krebs ruhend bleiben erhöhen könnte.

Obwohl in der Tat in mäßigen Mengen gegessen, sind sicher für unseren Verbrauch, nicht mehr künstliche Produkte, die viele Nebenwirkungen auf unserem Körper haben, so moderat im äußersten Ansaug- und missbrauchen sie nicht, es ist immer die beste Empfehlung.

Einige der Auswirkungen von Saccharin sind:

  • Allergische Reaktionen sind in Kopfschmerzen, Durchfall oder Hautausschläge manifestieren. Wenn, wenn Sie irgendwelche offenkundigen Süßstoff diese Symptome Beginn der Einnahme, setzt Verbrauch und Arztbesuch.
  • Erhöhtes Risiko für Diabetes Typ 2 ist, dass obwohl es keine Kalorien hat, Saccharin ist in der Regel süß Ende, was zu Problemen bei der Erzeugung von Insulin, die zu Diabetes führen könnte, daher sollte ihre Aufnahme moderat sein.
  • Nicht geeignet für schwangere oder stillende: diese Produkte sein, chemische sollte nicht von schwangeren oder stillenden gegessen werden, da sie die Wirkung nicht getestet wird sie auf den Fötus oder das Kind haben kann.

Tags

SaccharinKrebsGesundheitErnährung