Artikel
FONT SIZE :
fontsize_dec
fontsize_inc
Autor: Vera Höfermann
Datum: 14-10-2017

Reaktive Lymphknoten: Arten, Ursachen und Behandlung

Per Definition siehe reaktive Lymphknoten in einen Zustand der Lymphknoten. Reagenzien, die sowohl Angriffe von Viren und Bakterien reagieren, die Infektion oder Entzündung verursachen kann. In den meisten Fällen ist dies nicht eine ernsthafte Erkrankung, in der Regel das Symptom einer Infektion oder Entzündung im Gang zu sein. Erkrankungen der Lymphknoten beeinflussen können von verschiedenen Typen sein, abhängig von der Ursache, die, und erfordern daher unterschiedliche Behandlung provoziert. Lassen Sie uns genauer betrachten, was sich hinter reaktiven Lymphknoten ist.

Sie sind die Protagonisten der Lymphe, Drüsen Lymphe kleine entlang des Lymphsystems. Es wird geschätzt, dass es etwa 600, im ganzen Körper ausgebreitet ist, vor allem in Englisch, Achseln, Bauch, submandibular und Hals. Lymphknoten spielen eine entscheidende Rolle als Immunsystem filtert, dank der Wirkung von Lymphozyten, die die Wirkung von schädlichen Mikroorganismen zu verhindern. Unter den vielen Ursachen der reaktiven Lymphknoten auch gehören sie Autoimmunerkrankungen wie rheumatoider Arthritis oder Lupus

Der Begriff reaktive Lymphknoten zeigt die Fähigkeit Ganglien in einer Situation der potentiellen Gefahr zu verteidigen. In der Tat können sie ihre Größe aufgrund Immunzellen in ihnen erhöhen, was Lymphadenopathie genannt wird, in den meisten Fällen zu entzündlichen Prozessen in den Lymphknoten verbunden. Selten ist ein Symptom von Tumorerkrankungen. Ein weiteres häufiges Symptom ist das Gefühl bei Berührung Schmerzen oder Beschwerden zu bemerken.

Wenn glanglios geschwollene Knoten im zervikalen erscheint, kann die Ursache eine virale Infektion, wie Mononukleose, oder bakterielle Infektion sein, wie Tuberkulose, Tonsillitis, Pilzinfektion oder Leukämie. Der Anstieg der submandibular Lymphknoten könnte ein Symptom des Verfalls, während die axillären Lymphknoten von Brustkrebs, Toxoplasmose und andere Infektionen vermutet werden könnte. Krankheiten wie Syphilis, Lymphome oder Tumoren in den unteren Extremitäten können die Reaktion der inguinalen Lymphknoten verursachen.

Obwohl unterschätzt, bevor Alarm nicht das Symptom geschwollener Lymphknoten und Sorgen mit dem Arzt übermäßig konsultieren muss, der allein die richtige Antwort hat. Für eine höhere Genauigkeit der Diagnose kann notwendig sein, eine Ultraschalluntersuchung durchzuführen. Vor jeder Behandlung angewendet haben, ist es wichtig, die Symptome und vor allem zu wissen, die zugrunde liegende Ursache reaktiven Lymphknoten und dadurch Entzündungen. Je nach Ursache, wird Ihr Arzt die Behandlung bestimmen zu folgen.