Artikel
FONT SIZE :
fontsize_dec
fontsize_inc
Autor: Nepomuk Hermann
Datum: 14-03-2017

Wieder ein Hai-Angriff in Australien diesmal ein Mann seine Kajak paddeln.

Er wurde angegriffen, als sein Kajak paddeln. Er wurde zu einer Notoperation für ein verletztes Bein zu unterbreiten airlifted. Ein 65 Jahre alter Mann am Freitag von einem Hai vor der Küste Australiens bevölkerungsreichste Staat angegriffen wurde, schaffte es aber in Ihrem Kajak zu klettern zurück und helfen in einer schweren Beinverletzung behandelt bekommen, sagte die Polizei. David Quinlivan angegriffen wurde, als sein Kajak Licht in der Nähe der Stadt Forster, im Bundesstaat New South Wales paddelt, 300 Kilometer (185 Meilen) nördlich von Sydney, teilte die Polizei mit. Er sagte, er fiel ins Wasser schaffte es aber zurück in den Kajak zu klettern und nähern sich der Küste, wo mehrere Menschen in der Lage waren, ihn aus dem Wasser zu helfen. Einer von ihnen, Warren Thompson, sagte er und andere laufen Quinlivan zu helfen. „Wir dachten, er einen Herzinfarkt erlitten hatte:“ Er seine Ruder verloren hatte, schaffte es aber wieder in den Kajak zu klettern und verwendet, um eine Welle den Strand zu erreichen „, sagte Thompson, und fügte hinzu. Als wir ihm näherten, sagte er uns, ein Wasser zu halten“. Quinlivan wurde zur Vorlage bei einer Notoperation für ein verletztes Bein geflogen. Der Staat Rettungsdienst beschrieb die Verletzungen so schwerwiegend. zwei Wochen ein Surfer erlitten 38 Verletzungen sein Leben riskiert, als er von einem Hai in Port Macquarie, 100 Kilometer nördlich von Forster vor angegriffen wurde. Drei Wochen zuvor ein Surfer von 52 Jahren wurde schwer verletzt nach wiederholtem Spiel gegen einen Hai angegriffen ihn in Evans Head, 230 Kilometer (140 Meilen) nördlich von Port Macquarie, auf dem elften Angriff _incluida eine muerte_ in fünf Monaten auf einer Strecke von 20 km (12 Meilen) von der Nordküste von New South Wales. Am 9. Februar starb ein japanischer Tourist 41 Jahre in der Touristenstadt Ballina, auch in New South Wales. Der einzige tödliche Angriff in Australien seit damals im Juli, als ein Taucher 46 auf der Insel Tasmanien starb, 1.600 km (1.000 Meilen) südlich von Ballina. Es ist die Anwesenheit von Haien in der australischen Stränden üblich, aber tödliche Angriffe sind selten. In den letzten Jahrzehnten hat das Land zwei Todesfälle pro Jahr bei weniger als der Durchschnitt.